• en
  • de
  • fr
  • es

FAQ

Lizenzierung

Die AgendaX-Lizenzierung basiert auf der Anzahl der Postfachkalender, die Sie in der AgendaX-Weboberfläche anzeigen. Sie können frei wählen, welche Postfächer Sie in Ihrem Unternehmen anzeigen möchten und welche nicht. Die Gesamtzahl der angezeigten Postfächer ist die Anzahl der benötigten Lizenzen. Die AgendaX-Lizenz ist eine einmalige Gebühr und beinhaltet Patches und Updates innerhalb der aktuellen Version sowie den Standard-E-Mail-Support während der ersten 90 Tage. Weitere Support-Optionen sind verfügbar.


2 people found this faq useful.

Nur der Software Assurance-Vertrag enthält kostenlose Updates für Hauptversionsupdates. Alle anderen Supportoptionen beinhalten Updates innerhalb der lizenzierten Version.


Be the first person to like this faq.

Nein, Sie können einen Software Assurance-Vertrag nur innerhalb der ersten 30 Tage nach dem Kauf einer Lizenz oder beim Kauf eines regulären Updates erwerben.


Be the first person to like this faq.

Konfiguration

Kann ich Exchange-Verteilerlisten zu AgendaX-Gruppen anstelle von einzelnen Postfächern hinzufügen?
Ja. AgendaX-Gruppen können einzelne Postfächer und / oder Exchange-Verteilerlisten beinhalten. Exchange-Verteilerlisten werden jedes Mal aufgelöst, wenn der AgendaX Update Service Kalender scannt, so dass neue Mitglieder einer Exchange-Verteilerliste automatisch zu den AgendaX-Gruppen hinzugefügt werden. Ebenso werden Mitglieder, die aus einem Exchange-Verteiler gelöscht werden, auch aus AgendaX-Gruppen gelöscht. Daher müssen Sie nur die Gruppenzugehörigkeit in den Exchange-Verteilerlisten aktualisieren, und AgendaX aktualisiert automatisch seine Gruppen.


Be the first person to like this faq.

Sie müssen MAPI/CDO (Exchange Server MAPI) deinstallieren und einen Outlook 32bit Client auf dem AgendaX Server installieren. Außerdem muss das AgendaX-Postfach zuerst nach Office 365 migriert werden, bevor Sie mit der Migration von Benutzerpostfächern beginnen.

Dann,

  • Melden Sie sich mit dem AgendaX-Benutzer am AgendaX-Server an. Dies ist SEHR wichtig, da Outlook-Profile benutzerspezifisch sind.
  • Führen Sie Regedit aus und stellen Sie sicher, dass es keinen Wert namens MapiHttpDisabled unter HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Exchange gibt oder dass sein Wert auf 0 gesetzt ist.
    • Outlook 2010:
      es muss nichts Besonderes getan werden.
    • Outlook 2013:
      Führen Sie Regedit aus, gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\15.0\Outlook\Cached Mode und fügen Sie einen Wert namens AllowAutoDiscoverForNonOutlook hinzu und setzen Sie dessen Wert auf DWORD 1.
      Stellen Sie sicher, dass KB3114941 für Office 2013 32bit (https://support.microsoft.com/en-us/kb/3114941) installiert ist.
      Fügen Sie den folgenden Parameter zur AgentX.ini hinzu:
      [Config]
      ForceIExchangeManageStoreEx=1
    • Outlook 2016:
      Führen Sie Regedit aus, gehen Sie zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Cached Mode und fügen Sie einen
      Wert namens AllowAutoDiscoverForNonOutlook hinzu und setzen Sie seinen Wert auf DWORD 1.
  • Erstellen Sie dann das Outlook-Profil und stellen Sie sicher, dass der Exchange-Cache-Modus im Outlook-Profil deaktiviert ist. Geben Sie den Namen des Outlook-Profils ein (entweder im AgendaX-Setup, wenn Sie eine neue Instanz von AgendaX einrichten, oder in AgendaXCfg.exe (unter MSX Version / Outlook MAPI Client / Outlook Profile Name), falls AgendaX bereits installiert ist). Der Standard-Name für das erste konfigurierte Outlook-Profil ist 'Outlook'.
  • Starten Sie Outlook mit diesem Profil und stellen Sie sicher, dass das Profil funktioniert. Wenn Sie zur Eingabe eines Passworts aufgefordert werden, vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen "Passwort speichern" aktiviert ist.
  • Schließen Sie abschließend Outlook und starten Sie den AgendaX Update Service neu.

Die Berechtigungen für Office 365 müssen etwas anders eingestellt sein als in einer On-Site Exchange-Umgebung. In Office 365 müssen Sie die Berechtigungen auf Ordnerebene festlegen:

Bitte geben Sie dem AgendaX-Benutzer Reviewer-Rechte zuoberst in der Mailbox, sowie im Posteingang, und Editor-Rechte im Kalenderordner.

Die folgenden EMS-Skripte (oder ähnliche) können hilfreich sein, um diese Berechtigungen für alle oder eine Teilmenge von Postfächern zu vergeben:

foreach ($Mailbox in (Get-Mailbox -ResultSize Unlimited))
{
  $AgendaXAccount = "agendax"

  $InboxStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Inbox
  $InboxName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($InboxStat.Name)"
  $CalendarStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Calendar
  $CalendarName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($CalendarStat.Name)"

  Write-Host "Applying permissions to mailbox: $($Mailbox.Name) (TOIS/$($InboxStat.Name)/$($CalendarStat.Name))"

  $AccRightTOIS = Get-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightInbox = Get-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightCalendar = Get-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1

  If ($AccRightTOIS.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightInbox.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightCalendar.AccessRights -ne "Editor") {Add-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -AccessRights Editor -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
}

 

Weitere Erläuterungen finden Sie im AgendaX Installation Guide V6.0


Be the first person to like this faq.

Wenn Sie Besprechungsdetails ausblenden möchten, können Sie das Modell 'Minimal Security' von AgendaX verwenden. Dieses Modell setzt voraus, dass Sie für jedes Postfach, das keine Details veröffentlichen soll, ein Custom Mailbox-Attribut auf den Wert "1" setzen. Wenn Sie diese Funktion für alle Benutzer verwenden möchten, ohne dieses benutzerdefinierte Postfachattribut für jeden Benutzer setzen zu müssen, können Sie die Sicherheitslogik umkehren, indem Sie ein benutzerdefiniertes Postfachattribut in AgendaXCfg.exe / Security angeben, das bei KEINEM Benutzer auf "1" gesetzt ist, und indem Sie den folgenden Eintrag in AgentX.ini hinzufügen:

[Config]
ReverseSecurityLogic=1


Be the first person to like this faq.

Da sich AgendaX wie ein Outlook Client verhält, muss in einer Cluster Server Umgebung nichts speziell beachtet werden. Wenn ein Cluster Mitglied- Server ausfällt, verbindet sich AgendaX automatisch mit einem anderen Mitglied- Server, sobald dieser übernimmt.


Be the first person to like this faq.

AgendaX bietet Ihnen eine webbasierte Konfigurations- Oberfläche, die eine einfache Einrichtung aller AgendaX-Funktionen ermöglicht. AgendaX Ansichten lassen sich leicht an die Corporate Identity und die Geschäftsanforderungen anpassen. Die mitgelieferten Symbole und -Farben, die zur Darstellung verschiedener Aktivitäten verwendet werden, können nach Belieben geändert werden.

Die AgendaX-Administrationsseite wird verwendet, um die häufigsten Einstellungen von AgendaX zu konfigurieren. Auf sie kann nur eine geschlossene Benutzergruppe von Administratoren zugreifen. Die Seite ist in die folgenden Abschnitte unterteilt:

  • Globale Einstellungen sind Einstellungen, die alle Ansichten betreffen (z.B. Zeitformat, Sprache, etc.).
  • Die Anzeigeeinstellungen beeinflussen die Anzeige der Ansichten (welche Farben zu verwenden sind, wie viele Tage angezeigt werden sollen usw.).
  • Mit den Feature-Einstellungen können Sie verschiedene AgendaX-Funktionen aktivieren / deaktivieren.
  • Mit den Ansichtseinstellungen können Sie festlegen, welche Ansichten verfügbar sind, und verschiedene Aspekte dieser Ansichten konfigurieren.
  • Mit Kategorien können Sie festlegen, welche Outlook-Kategorien in den Übersichten farblich speziell gekennzeichnet werden.
  • Zusätzliche Einstellungen ermöglicht es Ihnen, andere, nicht so gängige AgendaX-Einstellungen zu konfigurieren.

Be the first person to like this faq.

AgendaX wird mit einer Reihe von Symbolen ausgeliefert, die wichtige Funktionen darstellen, sowie Hintergrundfarben, Datumslayouts, Linealfarben usw.  Es ist sehr einfach, Hintergrundfarben, Datumslayouts, Linealfarben usw. zu ändern, und bei Bedarf Ihr eigenes Logo und Hintergrundbilder hinzufügen.

Sie können auch festlegen, wie Besprechungen angezeigt werden:  Z.B. nur Wochentage anzeigen (ohne Samstag / Sonntag), nur Meetings innerhalb der festgelegten Arbeitsstunden anzeigen, Meetings ausblenden, die als frei gekennzeichnet sind, den Organisator und die Teilnehmer in einem Tooltip anzeigen, etc.

Darüber hinaus können Sie dank Zugriff auf den Quellcode von allen Ansichten Ihre eigenen, benutzerdefinierten Ansichten programmieren oder von uns für Sie programmieren lassen.


Be the first person to like this faq.

AgendaX bietet 3 Sicherheitsstufen:  Keine Sicherheit, minimale Sicherheit und volle Sicherheit.

  • Keine Sicherheit - Jeder sieht alle Kalender, aber standardmäßig veröffentlicht AgendaX keine Meetings mit der Empfindlichkeit 'Persönlich', 'Privat' oder 'Vertraulich'.
  • Minimale Sicherheit - Details wie Betreff und Ort werden für bestimmte Benutzer nicht veröffentlicht.
  • Volle Sicherheit - Benutzer sehen nur Kalender von Benutzern, die ihnen Zugriffsrechte auf ihren Outlook-Kalenderordner gewährt haben, mit der Option, nur Frei/Gebucht Daten für Kalender ohne Berechtigungen anzuzeigen.

Sie können auch verschiedene Installationen von AgendaX einrichten, um separate Gruppen von Benutzern darzustellen, wenn diese die Daten der anderen Gruppen nicht einsehen dürfen.


Be the first person to like this faq.

Kalenderansichten, die verschiedene Gruppen von Personen und/oder Ressourcen zeigen, können vom Administrator oder von Endbenutzern erstellt werden.

Der Administrator kann eine unbegrenzte Anzahl von einzelnen Gruppen konfigurieren, die aus Exchange-Verteilerlisten und einzelnen Benutzern bestehen. Die Mitglieder dieser Gruppen sind die Benutzer, deren Kalender von der AgendaX-Webanwendung angezeigt werden.

Jeder AgendaX-Endbenutzer hat die Möglichkeit, bis zu 9 persönliche Gruppen zu definieren, die nur ihm zur Verfügung stehen. Persönliche Gruppen werden in der AgendaX-Weboberfläche definiert.


Be the first person to like this faq.

Ja. AgendaX erlaubt es den Benutzern, die Zeitzone, in der sie sich gerade aufhalten, einzustellen (dies kann sich ändern, wenn Mitarbeiter umziehen oder zwischen den Standorten reisen).  Damit können alle Frei/Gebucht-Zeiten in der jeweiligen Zeitzone angezeigt werden.


Be the first person to like this faq.

Unterstützte Sprachen sind derzeit Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch, Niederländisch und Polnisch.

Die von AgendaX verwendete Sprache kann entweder::

  • vom Administrator definiert sein (alle Benutzer verwenden dieselbe Sprache)

oder

  • AgendaX stellt sich automatisch auf die erste Browsersprache ein, die von AgendaX unterstützt wird.

Weitere Sprachen können einfach hinzugefügt werden. Auf Wunsch senden wir Ihnen eine Sprachdatei zur Übersetzung zu, die wir innerhalb weniger Tage in das Produkt integrieren können.


Be the first person to like this faq.

Wenn der Migrationsvorgang zu Office 365 einige Zeit in Anspruch nimmt und Sie Postfächer in mehreren Batches migrieren, empfehlen wir, während der Umstellung eine zweite Instanz von AgendaX zu installieren.

Die erste (bestehende) Instanz liest lokale Postfächer und die zweite (neue) Instanz liest migrierte (O365) Postfächer.

Während der Umstellung sehen Sie weiterhin alle Kalender von lokalen und migrierten Postfächern in der AgendaX-Webanwendung.

 

Installation eines zweiten AgendaX-Setups auf dem AgendaX-Server, das Zugriff auf die O365-Postfächer ermöglicht.

  • Legen Sie einen neuen AgendaX Benutzer auf Office 365 an (inklusive Postfach)
  • Kopieren Sie den AgendaX-Installationsordner an einen zweiten Ort, z.B. AgendaXO365.
  • Installieren Sie den zweiten Dienst mit dem Multi-Service-Konfigurationstool "AgendaX multi service configuration utility". Das Dienstkonto, das Sie eingeben, ist das Konto, mit dem der AgendaX Update Service ausgeführt wird. Dies sollte idealerweise der neue AgendaX-Benutzer auf Office 365 sein. Wenn dies nicht möglich ist, wählen Sie einen lokalen Benutzer mit Administratorrechten auf dem AgendaX Server.
  • Installieren Sie Outlook 2013 oder 2016 auf dem AgendaX Server, falls nicht bereits installiert
  • Melden Sie sich mit dem neuen AgendaX-Benutzer (oder dem lokalen Benutzer, den Sie bei der Installation des zweiten Dienstes angegeben haben) am AgendaX-Server an.
  • Setzen Sie die entsprechenden Registry-Flags entsprechend der verwendeten Outlook-Version und die AgentX.ini-Einstellungen (Seite 6 im Installationshandbuch): AgendaX Installation Guide)
  • Erstellen Sie ein Outlook-Profil mit diesem Benutzer, das auf das Postfach auf O365 zugreift und deaktivieren Sie den Exchange-Cache-Modus im Outlook-Profil. Wenn Sie nach einem Benutzernamen / Passwort gefragt werden, aktivieren Sie die Option'Passwort speichern', bevor Sie die Zugangsdaten eingeben. Notieren Sie sich den Namen des erstellten Outlook-Profils (Standard: Outlook).
  • Starten Sie die AgendaX-Konfiguration in der AgendaX O365-Installation (AgendaXCfg.exe), klicken Sie auf MSX Version, wählen Sie Office 365 und geben Sie den Namen des von Ihnen als O365 AgendaX-Benutzer eingeloggten (oder lokalen Benutzer) erstellten Outlook-Profils ein.
  • Setzen Sie die Mailbox-Ordnerrechte für die bereits auf O365 migrierten Benutzer mit dem folgenden, sprachunabhängigen Powershell-Skript. Sie müssen zuerst mit O365 eine Remote-Powershell-Sitzung mit den Befehlen Get-Credential, New-PSSession und Import-PSSession starten. Ersetzen Sie "agendax" in der 3. Zeile im folgenden Skript durch den Namen Ihres O365 AgendaX-Kontos:

    foreach ($Mailbox in (Get-Mailbox -ResultSize Unlimited))
    {
      $AgendaXAccount = "agendax"
    
      $InboxStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Inbox
      $InboxName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($InboxStat.Name)"
      $CalendarStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Calendar
      $CalendarName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($CalendarStat.Name)"
    
      Write-Host "Applying permissions to mailbox: $($Mailbox.Name) (TOIS/$($InboxStat.Name)/$($CalendarStat.Name))"
    
      $AccRightTOIS = Get-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
      $AccRightInbox = Get-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
      $AccRightCalendar = Get-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
    
      If ($AccRightTOIS.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
      If ($AccRightInbox.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
      If ($AccRightCalendar.AccessRights -ne "Editor") {Add-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -AccessRights Editor -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
    }
  • Stoppen Sie den AgendaX Update Service der alten AgendaX-Installation.
  • Starten Sie die AgendaX-Konfiguration der alten und der neuen Installation (AgendaXCfg.exe) und aktivieren Sie die Option "Multiple services write to this database" und löschen Sie die Datenbanktabellen (nur einmal) unter Config / Drop tables.
  • Klicken Sie auf "Update" in beiden AgendaX-Konfigurationen und "Ja", um die Dienste neu zu starten.
  • Überprüfen Sie das Windows Anwendungsprotokoll auf mögliche Warnungen / Fehler. Jeder der Dienste fügt dem Anwendungsereignisprotokoll Warnungen für die Postfächer hinzu, die sich nicht auf ihrem System befinden. Das ist normal. Das lokale Setup erstellt Warnungen für die O365-Postfächer und das O365-Setup erstellt Warnungen für die lokalen Postfächer. Wenn Sie bei der O365-Installation Warnungen über Postfächer erhalten, die nicht im globalen Adressbuch zu finden sind und diese Postfächer bereits nach O365 migriert wurden, müssen Sie diese in den AgendaX-Gruppendefinitionenaus dem Adressbuch (AgendaXCfg.exe / Gruppen) erneut auswählen.
  • Nachdem beide AgendaX Update Services das Scannen der Postfächer abgeschlossen haben, sehen Sie sowohl den lokalen als auch die O365-Postfachkalender in der AgendaX-Webanwendung.
  • Während Sie Benutzer von den lokalen Exchange-Servern auf O365 verschieben, müssen Sie das obige Powershell-Skript erneut ausführen, um Berechtigungen für die neu verschobenen Postfächer festzulegen.

 

Entfernen des alten AgendaX-Setups, nachdem alle Postfächer nach O365 verschoben wurden.

Wenn alle Postfächer auf O365 verschoben wurden, können Sie das alte AgendaX-Setup deinstallieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen. Da die Web-Anwendung von AgendaX noch unter Ihrem alten AgendaX-Setup läuft, müssen Sie diese zunächst an den Installationsort der neuen (O365) Installation verschieben:

  • Starten Sie den Internet Information Services (IIS) Manager, navigieren Sie zu Sites / Default Web Site / AgendaX, klicken Sie auf "Basic settings" und ändern Sie den Ort unter "Physical path" in den Ordner Ihrer neuen AgendaX O365 Installation.

Wenn Sie auf der AgendaX-Administrationsseite (in der AgendaX-Webanwendung) irgendwelche Konfigurationsänderungen vorgenommen haben, seit Sie die O365-Installation von AgendaX installiert haben, oder wenn Sie Änderungen am zusammenklappbaren Gruppenmenü in der Datei multmenu.txt vorgenommen haben, kopieren Sie config.inc und multmenu.txt (beide befinden sich im Unterordner AGENDA Ihres AgendaX-Installationsordners) aus dem alten Setup in das O365-Setup.

 

Um das alte AgendaX Setup zu deinstallieren, gehen Sie wie folgt vor:

  • Stoppen Sie den AgendaX Update Service der alten Installation.
  • Schließen Sie alle Instanzen der MMC (Microsoft Management Console), z.B. Services, Event Viewer
  • Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und wechseln Sie in den AgendaX-Installationsordner Ihrer alten AgendaX-Installation, z.B. CD C:\Inetpub\AgendaX
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein:
    AgendaXSrv.exe -u (Dadurch wird der AgendaX Update Service deinstalliert)
  • Löschen Sie den alten AgendaX-Installationsordner.

Der letzte Schritt besteht darin, dem AgendaX Update Service mitzuteilen, dass nicht mehr andere Dienste dieselbe Datenbank verwenden. Führen Sie die AgendaX-Konfiguration (AgendaXCfg.exe) in Ihrem neuen O365-Setup-Ordner aus und deaktivieren Sie die Option " Multiple services write to this database " und löschen Sie die Datenbanktabellen unter Config / Drop tables, dann klicken Sie auf "Update" und " Ja ", um den Dienst neu zu starten.


Be the first person to like this faq.

Berechtigungen, die für das AgendaX-Konto auf Exchange Server 2013, 2016 und Office 365 festgelegt werden müssen, sind Berechtigungen auf Outlook-Ordnerebene.

Da sich die Ordnernamen in Outlook je nach der beim ersten Öffnen des Postfachs mit Outlook verwendeten Sprache unterscheiden, müssen Sie wissen, welcher Mitarbeiter welche Sprache verwendet, um den richtigen Ordnern Berechtigungen zuzuweisen. Außerdem müssen Sie wissen, wie die Ordner in diesen Sprachen heißen.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Postfächer in mehreren Sprachen haben, können Sie die erforderlichen Berechtigungen für das AgendaX-Konto einfach mit dem folgenden Skript festlegen, das für alle Sprachen funktioniert.

Bitte ersetzen Sie "agendax" in der 3. Zeile durch den Namen Ihres AgendaX-Kontos:

foreach ($Mailbox in (Get-Mailbox -ResultSize Unlimited))
{
  $AgendaXAccount = "agendax"

  $InboxStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Inbox
  $InboxName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($InboxStat.Name)"
  $CalendarStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Calendar
  $CalendarName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($CalendarStat.Name)"

  Write-Host "Applying permissions to mailbox: $($Mailbox.Name) (TOIS/$($InboxStat.Name)/$($CalendarStat.Name))"

  $AccRightTOIS = Get-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightInbox = Get-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightCalendar = Get-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1

  If ($AccRightTOIS.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightInbox.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightCalendar.AccessRights -ne "Editor") {Add-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -AccessRights Editor -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
}

Kopieren Sie einfach das obige Skript und fügen Sie es in Powershell ein. Es werden Reviewer-Rechte auf der obersten Stufe des Postfachs und des Posteingangs sowie Editor-Rechte im Kalender-Ordner vergeben.

Wenn Sie diese Rechte nicht für jedes Postfach in Ihrer Organisation vergeben möchten, sondern diese z.B. auf eine Organisationseinheit beschränken möchten, können Sie die Get-Mailbox-Anweisung in der ersten Zeile ändern, indem Sie -OrganizationalUnit mit dem Namen der Organisationseinheit hinzufügen, in der Sie Berechtigungen vergeben möchten.


Be the first person to like this faq.

Fehlermeldungen

Der AgendaX Update Service protokolliert folgende Ereignisse im Windows Applikations- Ereignisprotokoll:
Event ID 139: Error creating profile. MAPIAdminProfiles returned 80040605
Event ID 137: AgendaX Debug Log. \ Location: Create TempProfile failed. \ Data 1: %3\ Data 2: %4
Event ID 123: Mailboxes Scanned 0. Mailboxes on other sites (not scanned locally): 0.

Überprüfen Sie, ob der AgendaX-Benutzer über ausreichende Rechte auf dem AgendaX-Server verfügt. Wenn Sie Exchange Server MAPI (nicht Outlook MAPI) verwenden, erstellt der AgendaX Update Service dynamisch MAPI-Profile für den Zugriff auf Postfächer auf dem Exchange Server. Diese Profile werden in der Registry gespeichert. Bitte stellen Sie sicher, dass das AgendaX- Konto über Administratorrechte auf dem AgendaX-Server verfügt.
Überprüfen Sie auch, ob Sie die neueste MAPI-Version installiert haben. MAPI kann heruntergeladen werden unter: http://www.microsoft.com/download/en/details.aspx?id=1004

Überprüfen Sie die Parameter LogonServer und LogonMailbox in der Datei AgentX.ini in Ihrem AgendaX-Installationsverzeichnis. Sie sollten auf ein gültiges Postfach verweisen (das Postfach, das dem AgendaX-Konto zugeordnet ist).


Be the first person to like this faq.

Beim Zugriff auf AgendaX-Ansichten erscheint folgender Fehler:
Microsoft VBScript Laufzeitfehler '800a000d' Type Mismatch 'UBound'.

Grund:
Eine der AgendaX-Gruppen enthält keine Mitglieder oder eine leere Verteilerliste.
Überprüfen Sie, ob alle AgendaX-Gruppen Mitglieder und / oder nicht leere Verteilerlisten enthalten.

 


Be the first person to like this faq.

Sehr wahrscheinlich haben Sie vergessen, den 'Exchange Cache Mode' im Outlook Profil des AgendaX- Kontos auszuschalten.
Gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Loggen Sie sich mit dem AgendaX- Konto auf dem AgendaX- Server ein
  • Editieren Sie das Outlook Profil, das für den AgendaX Update Service konfiguriert ist (AgendaXCfg.exe / MSX Version) und vergewissern Sie sich, dass der 'Exchange Cache Mode' im Profil ausgeschaltet ist.

Be the first person to like this faq.

Achten Sie darauf, dass Sie den Firmennamen genau so eingeben, wie er auf dem Lizenzdokument oder in der E-Mail steht, die Sie von uns erhalten haben (Groß-/Kleinschreibung, Leerzeichen, etc.).


Be the first person to like this faq.

Wenn Sie zum AgendaX-Hauptmenü navigieren können, aber einen HTTP 500-Fehler erhalten, wenn Sie auf eine der Ansichten klicken, sollten Sie die folgenden Einstellungen vornehmen, um eine detaillierte Fehlermeldung zu erhalten:

Deaktivieren Sie ‘Show friendly HTTP errors’ in Internet Explorer / Tools / Internet Options / Advanced / Browsing.
Auf IIS, im virtuellen Verzeichnis von AgendaX, unter Error pages, 500, Edit feature settings, setzen Sie die Option Error responses auf ‚Detailed errors‘.

Dies zeigt immer detaillierte Fehler anstelle eines HTTP 500-Fehlers an, was nützlich ist, um Probleme aufzuspüren.


Be the first person to like this faq.

Allgemeine Fragen

Der AgendaX Update Service hat nur geringfügige Auswirkungen auf die Exchange Server. Wenn er die Exchange-Postfachkalender scannt, geschieht dies, indem er jedes konfigurierte Postfach einzeln nacheinander scannt. Sie können daher die Bandbreite und Prozessorauslastung des AgendaX Update Service mit einem (sehr schnell arbeitenden) Benutzer vergleichen, der jede Mailbox einzeln öffnet und jeden Kalendereintrag liest, der in dem vom Administrator festgelegten Intervall liegt (vergangene Tage, Tage in die Zukunft, einstellbar in der AgendaX Konfiguration) erfolgt. Das Scannen eines Kalenders dauert zwischen einigen Millisekunden und einigen Sekunden, abhängig von der Geschwindigkeit der Exchange-Server und dem Netzwerkdurchsatz zwischen dem AgendaX-Server und den Exchange-Servern.
Das Vorgenannte gilt für einen einzelnen AgendaX Update Service, der konfiguriert ist, um alle Postfächer in eine Datenbank zu scannen.
Sie können auch mehrere AgendaX Update Services installieren, die parallel auf einem einzelnen Computer arbeiten und jeweils verschiedene Postfächer entweder in dieselbe Datenbank scannen (um die Zeit zu verkürzen) oder in mehrere Datenbanken (um Zugriffsrechte oder Sichtbarkeitsanforderungen zu verwalten, z.B. wenn einige Gruppen die Kalender anderer Gruppen nicht sehen sollten).


Be the first person to like this faq.

Warum ist AgendaX Ihrer Meinung nach besser als seine Konkurrenten?
Die wichtigsten Punkte, an denen sich unsere Software abhebt, sind die folgenden:

  • Sehr einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, daher keine Schulung erforderlich.
  • Anpassbar an die Corporate Identity und die Geschäftsanforderungen
  • Vollständige Unterstützung aller Outlook-Eigenschaften (Kilometerstand, Abrechnung, etc.) einschließlich benutzerdefinierter Outlook-Felder
  • Zeigt optional Telefon, Fax, Handy, Abteilung, Bild/Foto usw. für jeden Benutzer an.
  • Ermöglicht die Planung von Meetings über die Weboberfläche ohne Outlook, mit der Möglichkeit, Buchungen auf freie Zeiten zu beschränken, den Standort zu einem Pflichtfeld zu machen, etc.
  • Einfach zu bedienende Administrationsseite vereinfacht die Konfiguration
  • Rationalisierung mehrerer Standorte und Zeitzonen
  • AgendaX Reporting kann auch von Geschäfts- und Personalverantwortlichen in Ihrem Unternehmen verwendet werden, um über Aktivitäten, anrechenbare Tage, Krankheitstage usw. zu informieren.
  • Flexible Sicherheitsmodelle
  • Sie können wählen, welche Postfach-Kalender mit AgendaX angezeigt werden. Testpostfächer oder administrative Postfächer (z.B. Administrator) gelten nicht als Lizenzen und werden daher nicht berechnet.
  • Lizenzen können der Basislizenz jederzeit und für eine beliebige Anzahl von Postfächern (mindestens 10) hinzugefügt werden. Sie müssen keine Pakete mit 50 Stück kaufen, wenn Sie wirklich nur 12 zusätzliche Lizenzen benötigen.
  • Die erhöhte Sichtbarkeit und Benutzerfreundlichkeit, die AgendaX den Inhalten der Outlook-Kalender verleiht, wird eine aktivere und präzisere Nutzung dieser Funktionen fördern.

Dies sind nur einige der vielen Punkte, die AgendaX zu einer der meistverkauften Gruppenkalenderlösungen machen, die heute auf dem Markt erhältlich sind.


Be the first person to like this faq.

Nein. AgendaX unterstützt nur Mailbox-Kalender, nicht Kalender in Öffentlichen Ordnern. Öffentliche Ordner wurden von Microsoft als nicht mehr zeitgemäss eingestuft und werden in kommenden Exchange Server-Versionen nicht mehr verfügbar sein. Wir empfehlen daher, Kalender in Öffentlichen Ordnern in Postfach-Kalender umzuwandeln.


Be the first person to like this faq.

Unterstützt AgendaX Hosted Exchange Umgebungen / Exchange Online / Office 365?
Ja, AgendaX unterstützt alle hosted Exchange Umgebungen.


Be the first person to like this faq.

Ja, AgendaX V6 unterstützt hybride Implementierungen von Office 365. Wir empfehlen Ihnen, in diesem Fall zwei AgendaX Dienste zu installieren, die in die selbe Datenbank schreiben. Ein Dienst liest die lokalen Kalender aus, der andere die Kalender in der Cloud. So ist gewährleistet, dass lokale Kalender und Kalender in der Cloud problemlos ausgelesen werden können und zusammen in den Übersichten erscheinen.


Be the first person to like this faq.

Nein, Sie müssen auf V6 von AgendaX aktualisieren, da V5.1 nicht mit den oben genannten Exchange Server-Versionen kompatibel ist. Sie können ein Angebot für das Upgrade von unserem Verkaufs-Team anfordern. Bitte füllen Sie das Anfrageformular auf unserer Homepage aus und ein Mitarbeiter unseres Verkaufs-Teams wird sich so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.


Be the first person to like this faq.

Die Preisgestaltung basiert auf der Anzahl der Postfachkalender, die Sie veröffentlichen möchten. Die Mindestanzahl der Lizenzen beträgt 10, und Sie können von dort aus beliebig viele Lizenzen erwerben. Sie können die Kalender auswählen, die Sie lesen / veröffentlichen möchten; Sie müssen nicht die gesamte globale Adressliste lizenzieren. In AgendaX erstellen Sie Gruppen (z.B. Vertrieb, Marketing, etc. oder Standort 1, Standort 2, etc.) und wählen für jede Gruppe Mitglieder aus der GAL (Verteilerlisten oder einzelne Postfächer) aus. Ein Postfach kann Teil mehrerer Gruppen sein und wird nur als eine Lizenz berechnet. Die Gesamtzahl aller Mitglieder dieser Gruppen bestimmt die Anzahl der benötigten Lizenzen.
Die Anzahl der Benutzer der AgendaX-Webanwendung ist irrelevant. Nur die Gesamtzahl der veröffentlichten Postfachkalender bestimmt die benötigten Lizenzen.


Be the first person to like this faq.

Ja, Sie können AgendaX auf mehreren Servern installieren, solange die Gesamtzahl der unterschiedlichen, publizierten Postfachkalender auf allen Installationen nicht höher ist als die Gesamtzahl der erworbenen Lizenzen.
Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Installation von AgendaX auf mehreren Servern.


Be the first person to like this faq.

AgendaX läuft als serverbasierter Windows-Dienst, der in regelmäßigen Abständen Termine ausgewählter Benutzer aus den Microsoft Exchange Server Message Stores / Datenbanken liest und die Informationen in eine zentrale Datenbank (SQL Server, SQL Server Express) schreibt.

Die Kalenderinformationen werden dann vom Microsoft Internet Information Server (IIS) auf der Intranet- oder Internet / DMZ-Seite des Unternehmens veröffentlicht. AgendaX verwendet dazu Active Server Pages, auf die über einen Webbrowser zugegriffen wird.

 

how_AgendaX_works_schematic


Be the first person to like this faq.

AgendaX benötigt folgende Komponenten:

  • Microsoft Windows Server (Sämtliche Versionen werden unterstützt)
  • Microsoft IIS Server
  • 32bit Outlook Client auf dem AgendaX Server installiert
  • Ein SQL Server oder SQL Server Express

Obwohl AgendaX auf dem gleichen Server wie Exchange installiert werden kann, empfehlen wir Ihnen, es auf einem bestehenden Microsoft IIS-Server mit mindestens 2 GB RAM und einer Dual-Core-CPU zu installieren.

Unterstützte Versionen von Exchange sind:

  • Microsoft Exchange Server (5.5, 2000, 2003, 2007, 2010, 2013, 2016, Office 365 / Hosted Exchange)

Be the first person to like this faq.

Ja, wenn konfiguriert, können alle oder ausgewählte Benutzer Buchungen über AgendaX vornehmen, ohne in den Outlook-Kalender zurückkehren zu müssen.

Standard-Buchungsvorlagen können bei Bedarf erstellt werden, die Start-/Endzeiten, Themen, Kategorien, Ganztägiges Ereignis, etc. vorab ausfüllen, was es für den Endbenutzer schneller und einfacher macht, seine Buchung abzuschliessen.

Wenn als Option konfiguriert, können alle oder ausgewählte Benutzer auch bestehende Besprechungen ändern.

Es ist auch möglich:

  • Einzelpersonen zu ermöglichen, Buchungen im Namen eines Mitarbeiters vorzunehmen (z.B. bei Krankheit).
  • Buchungen zuzulassen, die die buchende Person nicht enthalten (z.B. eine persönliche Assistentin, die dem Chef einen Termin bucht).

Alle Buchungen werden automatisch mit dem Outlook-Kalender synchronisiert. Ein Protokoll aller über AgendaX erfassten Buchungen wird geführt.


Be the first person to like this faq.

Ja, es gibt mehrere Möglichkeiten, verschiedene AgendaX-Sites zu verbinden, die nicht den gleichen Active Directory Forest bzw. die gleiche Domäne teilen, oder sich sogar in völlig getrennten Unternehmen befinden.

Beispielsweise kann AgendaX die Mailboxkalender auf lokalen Exchange Servern scannen und die Informationen in eine lokale oder entfernte Datenbank schreiben. Eine Datenquelle wird zwischen allen Standorten konfiguriert (ein spezifischer Port kann frei gewählt werden), damit sich alle AgendaX-Installationen gegenseitig kennen und in eine zentrale Datenbank schreiben.

Details zu den beteiligten Protokollen finden Sie auch unter Multiple Organizations Architecture and Protocols


Be the first person to like this faq.

Ja. AgendaX erlaubt es den Benutzern, die Zeitzone, in der sie sich gerade aufhalten, einzustellen (dies kann sich ändern, wenn Mitarbeiter umziehen oder zwischen den Standorten reisen).  Damit können alle Frei/Gebucht-Zeiten in der jeweiligen Zeitzone angezeigt werden.


Be the first person to like this faq.

AgendaX komplementiert Outlook und bietet Vorteile in mehreren Bereichen:

  • Mit der Gruppenplanansicht, die Kalender "stapelt", werden Outlook-Kalenderansichten mit mehr als 3-5 aufgelisteten Kalendern fast unbrauchbar.
  • Outlook-Kalender kann langsam sein, da Informationen in Echtzeit vom Exchange-Server gelesen werden.
  • Mit Outlook Calendar ist es für eine Empfangsdame unmöglich "auf einen Blick" zu sehen, wo sich eine Person befindet.
  • AgendaX kann über nicht vertrauenswürdige Domänen und sogar über Organisationen hinweg eingesetzt werden.
  • Mit AgendaX können Sie Ansichten einfach nach Kategorien filtern (z.B. um Ferienkalender zu erstellen).
  • AgendaX kann über das Internet zugänglich gemacht werden, z.B. wenn ein Mitarbeiter bei einem Kunden vor Ort ist und schnell die Verfügbarkeit seiner Kollegen überprüfen muss, um ein Folgegespräch mit dem Kunden zu vereinbaren.
  • Mit AgendaX können Sie Berichte über Kalenderaktivitäten (z.B. Arbeitsbelastung, Zeitaufwand für einen Kunden, Jahresurlaub, Krankheitsurlaub usw.) erstellen.
  • AgendaX kann Active Directory Informationen mit einbeziehen und somit als Firmenverzeichnis verwendet werden.

Be the first person to like this faq.

Sie können

  • eine Online demo von AgendaX auf unserer Website austesten,
  • ein Feature video ansehen,
  • oder eine kostenlose Testversion von AgendaX herunterladen und diese auf Ihrer eigenen Website installieren.

Be the first person to like this faq.

Installation

AgendaX funktioniert auf einem Server Ihres Exchange-Anbieters oder in Ihrem lokalen Netzwerk.
Wahrscheinlich wird Ihr Exchange Hosting-Provider es Ihnen nicht erlauben, etwas auf seinen Servern zu installieren. In diesem Fall können Sie AgendaX in Ihrem lokalen Netzwerk installieren. Installieren Sie auf dem AgendaX Server-Computer Outlook 2010 oder höher anstelle des MAPI-Downloads.
Erstellen Sie dann ein Postfach (z.B.'AgendaX') und geben Sie diesem Postfach die folgenden Berechtigungen für jedes Postfach, das Sie mit AgendaX lesen und veröffentlichen möchten:

  • Rewiewer-Rechte auf oberster Stufe des Postfachs (in einigen Outlook-Versionen mit dem Namen "Outlook Today") und im Posteingang.
  • Editorrechte im Kalenderordner

Die folgenden EMS-Skripte (oder ähnliche) können hilfreich sein, um dies für alle oder eine Teilmenge von Postfächern zu tun:

foreach ($Mailbox in (Get-Mailbox -ResultSize Unlimited))
{
  $AgendaXAccount = "agendax"

  $InboxStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Inbox
  $InboxName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($InboxStat.Name)"
  $CalendarStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Calendar
  $CalendarName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($CalendarStat.Name)"

  Write-Host "Applying permissions to mailbox: $($Mailbox.Name) (TOIS/$($InboxStat.Name)/$($CalendarStat.Name))"

  $AccRightTOIS = Get-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightInbox = Get-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightCalendar = Get-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1

  If ($AccRightTOIS.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightInbox.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightCalendar.AccessRights -ne "Editor") {Add-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -AccessRights Editor -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
}

Erstellen Sie ein Benutzerkonto ("AgendaX") in Ihrem lokalen Active Directory und melden Sie sich mit diesem Konto auf dem AgendaX-Server an.
Starten Sie Outlook und erstellen Sie ein Profil, das auf das Postfach des AgendaX-Benutzers zugreift.
Installieren Sie schließlich AgendaX, und wenn Sie nach der Exchange Server-Version gefragt werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Exchange is hosted by a hosting provider in an untrusted domain" und geben Sie den Namen des oben erstellten Outlook- Profils ein.


Be the first person to like this faq.

Wenn AgendaX in einem Subnetz Ihres Exchange Server Active Directory installiert ist, kann es für AgendaX schwierig sein, sich mit den Exchange Servern zu verbinden. Möglicherweise können Sie auch das CAS-Array unter Exchange 2010+ nicht pingen, während das Pingen einzelner Mailbox-Server einwandfrei funktioniert.
In diesem Fall kann es sein, dass Sie Windows Network Load Balancer (WNLB) verwenden und den ARP-Eintrag in Ihrem Router statisch zuordnen müssen. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier: http://social.technet.microsoft.com/Forums/da-DK/exchangesvravailabilityandisasterrecovery/thread/175551e6-d241-42d0-b8ab-d4d435554923


Be the first person to like this faq.

AgendaX verwendet MAPI bzw. Outlook MAPI, um sich mit den Exchange Servern zu verbinden. MAPI is ein Standard Microsoft Protokoll, das RPC oder HTTP Verbindungen zum / vom Exchange Server aufbaut, genau wie der Outlook Client. Bei der Verwendung von Outlook MAPI können die RPC / MAPI Packete in HTTP Packeten verpackt sein.

AgendaX verwendet Standard TCP/IP Verbindungen zur Kommunikation mit SQL Server / SQL Server Express.


Be the first person to like this faq.

Ja, AgendaX kann Postfachkalender jeder Exchange Server-Version mit einem einzigen AgendaX Update Service scannen.
Stellen Sie sicher, dass Sie das Postfach des AgendaX-Service-Kontos auf dem Exchange-Server mit der neuesten Version einrichten und geben Sie diese Exchange-Server-Version unter Setup / in AgendaXCfg.exe an.
Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie alle Exchange Server in der Konfiguration "Server" von AgendaXCfg.exe definieren.


1 people found this faq useful.

Unterstützt AgendaX Windows-Authentifizierung in der AgendaX-Datenbank?
Ja, aber wir empfehlen SQL-Authentifizierung, da sie einfacher zu verwalten ist.

Wenn Ihre Unternehmensrichtlinien die Verwendung von SQL-Authentifizierung nicht zulassen, können Sie die Windows-Authentifizierung verwenden, aber Sie müssen allen Benutzern der AgendaX- Webanwendung Berechtigungen für die SQL-Datenbank erteilen.
Wenn Sie die Windows-Authentifizierung verwenden, geben Sie während dem Setup resp. in AgendaXCfg.exe / DB User und unter Servers / DB Username keinen Benutzernamen und kein Passwort ein.


Be the first person to like this faq.

Ich möchte den AgendaX Update Service (der Kalender von Exchange liest) und die AgendaX Webanwendung auf 2 verschiedenen Servern installieren. Ist das möglich?
Ja, führen Sie ein vollständiges Setup auf dem Server durch, auf dem der AgendaX Update Service gehostet wird, kopieren Sie dann den Ordner Inetpub/AgendaX auf den Server, auf dem die AgendaX-Webanwendung gehostet wird, richten Sie das virtuelle Verzeichnis ein und registrieren Sie AEPwDC.DLL mit regsvr32. Diese DLL wird benötigt, um das SQL-Passwort zu entschlüsseln.
Außerdem müssen Sie eine Datenquelle (vorzugsweise mit gleichem Namen) auf dem Webserver anlegen, die auf die SQL-Server-Datenbank zeigt. Wenn Sie diese anders benennen, müssen Sie sie auch in AgendaXCfg.exe unter 'Config' und 'Servers' ändern. Bitte beachten Sie, dass Sie eine Systemdatenquelle (keine Benutzerdatenquelle) anlegen müssen, damit sie für alle Benutzer zugänglich ist.
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Änderungen an der AgendaX-Konfiguration mit AgendaXCfg.exe die Datei AgendaX.inc in das AgendaX-Installationsverzeichnis auf dem Webserver kopieren müssen, um diese Änderungen an der Webanwendung widerzuspiegeln.


Be the first person to like this faq.

Wie richte ich eine zweite Kopie (Installation) von AgendaX auf dem gleichen Server ein?
Wenn Sie eine neue Kopie (Installation) von AgendaX auf demselben Server einrichten möchten, müssen Sie dies mit dem AgendaX Multiple Services Configuration Utility tun, das auf unserer Homepage im Bereich Downloads zur Verfügung steht.

Kopieren Sie zunächst Ihr aktuelles Setup an einen anderen Ort auf der Festplatte und registrieren Sie dann den neuen Dienst mit dem bereitgestellten Hilfsprogramm.
Nehmen Sie dann die Konfigurationsänderungen an der neuen Installation vor (Gruppen, Benutzer, Gruppen löschen / hinzufügen) usw., und richten Sie bei Bedarf ein zweites virtuelles Verzeichnis im IIS ein.

Ein virtuelles Verzeichnis für eine zweite AgendaX- Instanz kann mit folgendem Kommandozeilenbefehl erstellt werden:

CD C:\Inetpub\AgendaX
AECrVDir Pfad NamesDesVirtuellenVerzeichnisses

z.B. AECrVDir c:\inetpub\agendax2 RessourcenKalender

Weitere Informationen zum Einrichten eines virtuellen Verzeichnisses finden Sie im Administrator Guide.


1 people found this faq useful.

AgendaX benötigt folgende Komponenten:

  • Microsoft Windows Server (Sämtliche Versionen werden unterstützt)
  • Microsoft IIS Server
  • 32bit Outlook Client auf dem AgendaX Server installiert
  • Ein SQL Server oder SQL Server Express

Obwohl AgendaX auf dem gleichen Server wie Exchange installiert werden kann, empfehlen wir Ihnen, es auf einem bestehenden Microsoft IIS-Server mit mindestens 2 GB RAM und einer Dual-Core-CPU zu installieren.

Unterstützte Versionen von Exchange sind:

  • Microsoft Exchange Server (5.5, 2000, 2003, 2007, 2010, 2013, 2016, Office 365 / Hosted Exchange)

Be the first person to like this faq.

Nein, AgendaX kann auf jedem IIS Server installiert werden. Eine Installation auf Exchange Server ist nicht erforderlich. Auch müssen auf dem Exchange Server keine Komponenten installiert werden.


Be the first person to like this faq.

Da sich AgendaX wie ein Outlook Client verhält, muss in einer Cluster Server Umgebung nichts speziell beachtet werden. Wenn ein Cluster Mitglied- Server ausfällt, verbindet sich AgendaX automatisch mit einem anderen Mitglied- Server, sobald dieser übernimmt.


Be the first person to like this faq.

Wenn der Migrationsvorgang zu Office 365 einige Zeit in Anspruch nimmt und Sie Postfächer in mehreren Batches migrieren, empfehlen wir, während der Umstellung eine zweite Instanz von AgendaX zu installieren.

Die erste (bestehende) Instanz liest lokale Postfächer und die zweite (neue) Instanz liest migrierte (O365) Postfächer.

Während der Umstellung sehen Sie weiterhin alle Kalender von lokalen und migrierten Postfächern in der AgendaX-Webanwendung.

 

Installation eines zweiten AgendaX-Setups auf dem AgendaX-Server, das Zugriff auf die O365-Postfächer ermöglicht.

  • Legen Sie einen neuen AgendaX Benutzer auf Office 365 an (inklusive Postfach)
  • Kopieren Sie den AgendaX-Installationsordner an einen zweiten Ort, z.B. AgendaXO365.
  • Installieren Sie den zweiten Dienst mit dem Multi-Service-Konfigurationstool "AgendaX multi service configuration utility". Das Dienstkonto, das Sie eingeben, ist das Konto, mit dem der AgendaX Update Service ausgeführt wird. Dies sollte idealerweise der neue AgendaX-Benutzer auf Office 365 sein. Wenn dies nicht möglich ist, wählen Sie einen lokalen Benutzer mit Administratorrechten auf dem AgendaX Server.
  • Installieren Sie Outlook 2013 oder 2016 auf dem AgendaX Server, falls nicht bereits installiert
  • Melden Sie sich mit dem neuen AgendaX-Benutzer (oder dem lokalen Benutzer, den Sie bei der Installation des zweiten Dienstes angegeben haben) am AgendaX-Server an.
  • Setzen Sie die entsprechenden Registry-Flags entsprechend der verwendeten Outlook-Version und die AgentX.ini-Einstellungen (Seite 6 im Installationshandbuch): AgendaX Installation Guide)
  • Erstellen Sie ein Outlook-Profil mit diesem Benutzer, das auf das Postfach auf O365 zugreift und deaktivieren Sie den Exchange-Cache-Modus im Outlook-Profil. Wenn Sie nach einem Benutzernamen / Passwort gefragt werden, aktivieren Sie die Option'Passwort speichern', bevor Sie die Zugangsdaten eingeben. Notieren Sie sich den Namen des erstellten Outlook-Profils (Standard: Outlook).
  • Starten Sie die AgendaX-Konfiguration in der AgendaX O365-Installation (AgendaXCfg.exe), klicken Sie auf MSX Version, wählen Sie Office 365 und geben Sie den Namen des von Ihnen als O365 AgendaX-Benutzer eingeloggten (oder lokalen Benutzer) erstellten Outlook-Profils ein.
  • Setzen Sie die Mailbox-Ordnerrechte für die bereits auf O365 migrierten Benutzer mit dem folgenden, sprachunabhängigen Powershell-Skript. Sie müssen zuerst mit O365 eine Remote-Powershell-Sitzung mit den Befehlen Get-Credential, New-PSSession und Import-PSSession starten. Ersetzen Sie "agendax" in der 3. Zeile im folgenden Skript durch den Namen Ihres O365 AgendaX-Kontos:

    foreach ($Mailbox in (Get-Mailbox -ResultSize Unlimited))
    {
      $AgendaXAccount = "agendax"
    
      $InboxStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Inbox
      $InboxName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($InboxStat.Name)"
      $CalendarStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Calendar
      $CalendarName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($CalendarStat.Name)"
    
      Write-Host "Applying permissions to mailbox: $($Mailbox.Name) (TOIS/$($InboxStat.Name)/$($CalendarStat.Name))"
    
      $AccRightTOIS = Get-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
      $AccRightInbox = Get-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
      $AccRightCalendar = Get-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
    
      If ($AccRightTOIS.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
      If ($AccRightInbox.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
      If ($AccRightCalendar.AccessRights -ne "Editor") {Add-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -AccessRights Editor -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
    }
  • Stoppen Sie den AgendaX Update Service der alten AgendaX-Installation.
  • Starten Sie die AgendaX-Konfiguration der alten und der neuen Installation (AgendaXCfg.exe) und aktivieren Sie die Option "Multiple services write to this database" und löschen Sie die Datenbanktabellen (nur einmal) unter Config / Drop tables.
  • Klicken Sie auf "Update" in beiden AgendaX-Konfigurationen und "Ja", um die Dienste neu zu starten.
  • Überprüfen Sie das Windows Anwendungsprotokoll auf mögliche Warnungen / Fehler. Jeder der Dienste fügt dem Anwendungsereignisprotokoll Warnungen für die Postfächer hinzu, die sich nicht auf ihrem System befinden. Das ist normal. Das lokale Setup erstellt Warnungen für die O365-Postfächer und das O365-Setup erstellt Warnungen für die lokalen Postfächer. Wenn Sie bei der O365-Installation Warnungen über Postfächer erhalten, die nicht im globalen Adressbuch zu finden sind und diese Postfächer bereits nach O365 migriert wurden, müssen Sie diese in den AgendaX-Gruppendefinitionenaus dem Adressbuch (AgendaXCfg.exe / Gruppen) erneut auswählen.
  • Nachdem beide AgendaX Update Services das Scannen der Postfächer abgeschlossen haben, sehen Sie sowohl den lokalen als auch die O365-Postfachkalender in der AgendaX-Webanwendung.
  • Während Sie Benutzer von den lokalen Exchange-Servern auf O365 verschieben, müssen Sie das obige Powershell-Skript erneut ausführen, um Berechtigungen für die neu verschobenen Postfächer festzulegen.

 

Entfernen des alten AgendaX-Setups, nachdem alle Postfächer nach O365 verschoben wurden.

Wenn alle Postfächer auf O365 verschoben wurden, können Sie das alte AgendaX-Setup deinstallieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen. Da die Web-Anwendung von AgendaX noch unter Ihrem alten AgendaX-Setup läuft, müssen Sie diese zunächst an den Installationsort der neuen (O365) Installation verschieben:

  • Starten Sie den Internet Information Services (IIS) Manager, navigieren Sie zu Sites / Default Web Site / AgendaX, klicken Sie auf "Basic settings" und ändern Sie den Ort unter "Physical path" in den Ordner Ihrer neuen AgendaX O365 Installation.

Wenn Sie auf der AgendaX-Administrationsseite (in der AgendaX-Webanwendung) irgendwelche Konfigurationsänderungen vorgenommen haben, seit Sie die O365-Installation von AgendaX installiert haben, oder wenn Sie Änderungen am zusammenklappbaren Gruppenmenü in der Datei multmenu.txt vorgenommen haben, kopieren Sie config.inc und multmenu.txt (beide befinden sich im Unterordner AGENDA Ihres AgendaX-Installationsordners) aus dem alten Setup in das O365-Setup.

 

Um das alte AgendaX Setup zu deinstallieren, gehen Sie wie folgt vor:

  • Stoppen Sie den AgendaX Update Service der alten Installation.
  • Schließen Sie alle Instanzen der MMC (Microsoft Management Console), z.B. Services, Event Viewer
  • Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und wechseln Sie in den AgendaX-Installationsordner Ihrer alten AgendaX-Installation, z.B. CD C:\Inetpub\AgendaX
  • Geben Sie den folgenden Befehl ein:
    AgendaXSrv.exe -u (Dadurch wird der AgendaX Update Service deinstalliert)
  • Löschen Sie den alten AgendaX-Installationsordner.

Der letzte Schritt besteht darin, dem AgendaX Update Service mitzuteilen, dass nicht mehr andere Dienste dieselbe Datenbank verwenden. Führen Sie die AgendaX-Konfiguration (AgendaXCfg.exe) in Ihrem neuen O365-Setup-Ordner aus und deaktivieren Sie die Option " Multiple services write to this database " und löschen Sie die Datenbanktabellen unter Config / Drop tables, dann klicken Sie auf "Update" und " Ja ", um den Dienst neu zu starten.


Be the first person to like this faq.

Berechtigungen, die für das AgendaX-Konto auf Exchange Server 2013, 2016 und Office 365 festgelegt werden müssen, sind Berechtigungen auf Outlook-Ordnerebene.

Da sich die Ordnernamen in Outlook je nach der beim ersten Öffnen des Postfachs mit Outlook verwendeten Sprache unterscheiden, müssen Sie wissen, welcher Mitarbeiter welche Sprache verwendet, um den richtigen Ordnern Berechtigungen zuzuweisen. Außerdem müssen Sie wissen, wie die Ordner in diesen Sprachen heißen.

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Postfächer in mehreren Sprachen haben, können Sie die erforderlichen Berechtigungen für das AgendaX-Konto einfach mit dem folgenden Skript festlegen, das für alle Sprachen funktioniert.

Bitte ersetzen Sie "agendax" in der 3. Zeile durch den Namen Ihres AgendaX-Kontos:

foreach ($Mailbox in (Get-Mailbox -ResultSize Unlimited))
{
  $AgendaXAccount = "agendax"

  $InboxStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Inbox
  $InboxName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($InboxStat.Name)"
  $CalendarStat = Get-MailboxFolderStatistics -Identity $Mailbox -FolderScope Calendar
  $CalendarName = "$($Mailbox.PrimarySMTPAddress)" + ":\" + "$($CalendarStat.Name)"

  Write-Host "Applying permissions to mailbox: $($Mailbox.Name) (TOIS/$($InboxStat.Name)/$($CalendarStat.Name))"

  $AccRightTOIS = Get-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightInbox = Get-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1
  $AccRightCalendar = Get-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -user $AgendaXAccount >$null 2>&1

  If ($AccRightTOIS.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $Mailbox.PrimarySMTPAddress -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightInbox.AccessRights -ne "Reviewer") {Add-MailboxFolderPermission -identity $InboxName -AccessRights Reviewer -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
  If ($AccRightCalendar.AccessRights -ne "Editor") {Add-MailboxFolderPermission -identity $CalendarName -AccessRights Editor -User $AgendaXAccount >$null 2>&1}
}

Kopieren Sie einfach das obige Skript und fügen Sie es in Powershell ein. Es werden Reviewer-Rechte auf der obersten Stufe des Postfachs und des Posteingangs sowie Editor-Rechte im Kalender-Ordner vergeben.

Wenn Sie diese Rechte nicht für jedes Postfach in Ihrer Organisation vergeben möchten, sondern diese z.B. auf eine Organisationseinheit beschränken möchten, können Sie die Get-Mailbox-Anweisung in der ersten Zeile ändern, indem Sie -OrganizationalUnit mit dem Namen der Organisationseinheit hinzufügen, in der Sie Berechtigungen vergeben möchten.


Be the first person to like this faq.

Patches und Updates

Die Entwicklung von V5 wurde eingestellt. Der letzte für diese Version verfügbare Patch ist Patch 38. Sie können diesen Patch oder das V5-Setup, das diesen Patch enthält (falls Sie ihn auf einem anderen Server installieren müssen), von unserer Homepage im Bereich Downloads herunterladen.


2 people found this faq useful.

Der neueste Patch für V6 ist Patch 3. Sie können ihn in der Downloads Sektion oder direkt von hier herunterladen: http://www.drollingertechnologies.com/download/patches/agxv6p3.zip

Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Testversion bereits den neuesten Patch enthält.


Be the first person to like this faq.